Sport

Gemeinsame Presseerklärung der Koalitionsfraktionen: Kein zweites Stadion im Olympiagelände

02.04.2019 | Zur Ankündigung der Berliner Bau- und Wohnungsbaugenossenschaft von 1892 eG, sechs Wohnhäuser und das Grundstück an der Sportforumstraße nicht abgeben zu wollen, erklären die sportpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Koalitionsfraktionen, Dennis Buchner (SPD), Philipp Bertram (DIE LINKE) und Nicole Ludwig (Bündnis 90/Die Grünen): „Die Regierungskoalition hat stets deutlich gemacht, dass für den Neubau eines Hertha-Stadions im Olympiagelände eine Lösung für die knapp einhundert Bewohnerinnen und Bewohner auf dem dafür benötigten Grundstück zentrale Bedingung ist. Nachdem die...Weiterlesen

Gemeinsame Presseerklärung der Koalitionsfraktionen: Herthas Strategie für Stadionneubau irritiert

26.11.2018 | In der Sportausschuss-Sitzung am 28. September 2018 ist deutlich geworden, dass in Bezug auf den Neubau eines Hertha-Stadions im Olympiapark drei wesentliche Fragen unbeantwortet sind. Erstens die Frage des Grundstückswertes, an dem sich ein Erbpachtzins orientieren würde. Zweitens die Frage nach Ersatzflächen und Konditionen für den Neubau einer Bildungsstätte für die Sportjugend. Drittens die Zukunft für die betroffenen Wohnhäuser und ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Anlässlich der heutigen Mitgliederversammlung von Hertha BSC erklären die sportpolitischen Sprecher*innen der...Weiterlesen
Tags: 

Fußball-EM 2024 kommt nach Deutschland

27.09.2018 | Der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dennis Buchner , erklärt zur Vergabe der Fußball-EM 2024 nach Deutschland: „2006 hat sich bei der WM ein modernes, weltoffenes und freundliches Deutschland präsentiert. Die Vergabe der Euro 2024 bietet die Chance, an genau diese Erzählung wieder anzuknüpfen und zu zeigen, dass die Mehrheit ein solches Land will. Berlin ist bereit für ein neues Sommermärchen -auch für das Endspiel im Olympiastadion.“Weiterlesen
Tags: 

1. Sportpolitischer Dialog | Am Stadtrand ist doch Platz genug – Sportinfrastruktur in der wachsenden Stadt

Apr
19
2018
19:00
Die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen, ist allen in der Stadt durch die Berliner Verfassung zugesichert. Aber wir leben in einer wachsenden Stadt. Heute schon hat Berlin über 3,6 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner. Die kontinuierliche Fortschreibung öffentlicher Mittel in Höhe von 18 Millionen Euro für die Sportstätten Berlins zeigt, dass ­Erhalt und Ausbau der Sporträume unumstritten ist. Dennoch wirft die wachsende Stadt eine Vielzahl an Fragen auf: Diskutieren Sie drängende Fragen um den Sport mit Dennis Buchner und Gästen im 1. Sportpolitischen Dialog.Weiterlesen
Tags: 

Gemeinsame Presseerklärung: Koalition einigt sich auf deutliche Aufwüchse im Sportbereich

20.10.2017 | Anlässlich der zweiten Lesung des Haushalts 2018/2019 im Sportausschuss erklären die sportpolitischen Sprecher*innen der Koalitionsfraktionen, Dennis Buchner (SPD), Philipp Bertram (DIE LINKE) und Anja Schillhaneck (Bündnis 90/Die Grünen): Sport in der wachsenden Stadt Berlin ist ein Schwerpunkt der neuen rot-rot-grünen Regierungskoalition. Nach Abschluss der Haushaltsberatungen im Fachausschuss kann der Berliner Sport mit deutlichen Mittelaufwüchsen rechnen.Weiterlesen

SPD-Fraktion fordert mehr Verlässlichkeit bei den Berliner Bäderbetrieben

10.05.2016 | Anlässlich der Verabschiedung eines gleichnamigen Antrags durch die SPD-Fraktion erklärt der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dennis Buchner: "Die Berliner Bäderbetriebe sind auf Initiative der SPD-Fraktion ein klarer politischer Schwerpunkt der Regierungskoalition in dieser Legislaturperiode. Den Haushaltsansatz für die Bäder haben wir in den beiden letzten Haushaltsberatungen um jährlich 13 Millionen Euro erhöht. Über die Mittel aus dem Sonderinvestitionsvermögen Wachsende Stadt haben wir den Neubau von zwei neuen, modernen Multifunktionsbädern auf den Weg gebracht. Wir müssen...Weiterlesen

Buchner: Hohe Erwartungen an den neuen Bäderchef

11.03.2016 | Zur Bestellung von Andreas Scholz-Fleischmann zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Berliner Bäderbetriebe erklärt der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dennis Buchner: "Mit Andreas Scholz-Fleischmann hat ein Berliner Manager den Vorzug erhalten. Das begrüße ich. Die Berliner Bäderlandschaft mit ihrer besonderen Mischung an unterschiedlichen Hallen- und Sommerbädern, aber auch mit ihrer wichtigen Funktion für die Daseinsvorsorge benötigt nach fast einem Jahr ohne Vorstandsvorsitzenden jemanden, der sofort einsteigen kann und die Situation in Berlin kennt. Die SPD-Fraktion hat sich in...Weiterlesen

Fraktion vor Ort: Das Bäderkonzept 2025 – Ein neues Multifunktionsbad für Tempelhof-Schöneberg

Mai
27
2015
18:00
Im Februar hat der Berliner Senat das Bäderkonzept 2025 vorgelegt. Es sieht neben dem Erhalt aller derzeitigen Bäder auch den Neubau von zwei Schwimmhallen in den Bezirken Pankow und Tempelhof-Schöneberg vor. Mit über 30 Millionen Euro aus dem neu eingerichteten „Sondervermögen Infrastruktur in der wachsenden Stadt“ (SIWA) entsteht in den nächstenJahren am Standort Ankogelweg in Mariendorf ein neues Multifunktionsbad mit Becken für sportliches Schwimmen, Lehrschwimmen, Sauna, Rutsche, Außenbereich mit Becken, Familienbecken nebst Wellenanlage und Gastronomie. Außerdem können in derselben...Weiterlesen

Fraktion vor Ort: Das Bäderkonzept 2025 – Ein neues Multifunktionsbad für Pankow

Apr
09
2015
18:00
Im Februar hat der Berliner Senat das Bäderkonzept 2025 vorgelegt. Es sieht neben dem Erhalt aller derzeitigen Bäder auch den Neubau von zwei Schwimmhallen in den Bezirken Pankow und Schöneberg vor. Mit über 30 Millionen Euro aus dem neu eingerichteten „Sondervermögen Infrastruktur in der wachsenden Stadt“ (SIWA) entsteht in den nächsten Jahren am Standort Wolfshagener Straße in Alt-Pankow ein neues Multifunktionsbad mit Becken für sportliches Schwimmen, Lehrschwimmen, Sauna, Rutsche, Außenbereich mit Becken, Familienbecken nebst Wellenanlage und Gastronomie. Die Standortauswahl trägt der...Weiterlesen

Seiten

Sport abonnieren