Einladung zum Verkehrspolitischen Dialog U-Bahn-Ausbau als Chance für die Verkehrswende Erfahrungen aus deutschen Großstädten

Nov
06
2019
19:00

Die Einwohnerzahlen der großen Metropolen in Europa und Deutschland wachsen stetig und damit auch die Herausforderungen für eine umweltfreundliche Mobilität in der Stadt. Viele europäische Metropolen setzen in dieser Situation auf den Ausbau ihres U-Bahnnetzes. Von Paris über Hamburg und München bis Wien wird die urbane Mobilität der Zukunft in Form neuer U-Bahnlinien geplant und gebaut. Die Vorzüge der U-Bahn liegen auf der Hand: U-Bahnen haben eine vom Oberflächenverkehr unabhängige Verkehrsführung, eine hohe Fahrgastkapazität und eine schnelle Fahrzeit. Gerade für die Anbindung der wachsenden Bevölkerung in den Außenbezirken an die Innenstadt ist die U-Bahn ein effektives Verkehrsmittel. U-Bahnen können so einen wesentlichen Beitrag zur ökologischen Verkehrswende leisten. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen und unseren Gästen über die Erfahrungen verschiedener Großstädte beim U-Bahn-Ausbau diskutieren und die Chancen für den U-Bahn-Ausbau in Berlin beleuchten. Bringen Sie Ihre Ideen und Erfahrungen in die Berliner Verkehrspolitik ein! Wir freuen uns auf Sie.

 

Grußwort
• Ülker Radziwill, MdA
Stellv. Vorsitzende der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses
von Berlin

Moderation
• Daniel Buchholz, MdA
Vorsitzender des Arbeitskreises Umwelt, Verkehr, Klimaschutz der SPD-Fraktion

Podium
• Jörg Seegers
Geschäftsführer Technik der Projektrealisierungs GmbH U5 (Tochterunternehmen der BVG)

• Horst Mentz
Ehemaliger Leiter der Verkehrsplanung Landeshauptstadt München

• Michael Heidrich
Hamburger Hochbahn AG, Bereichsleiter Systementwicklung und Angebotsplanung

• Tino Schopf, MdA
Verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Berlin