Gemeinsame Presseerklärung: Guter Abschlussbericht vorgelegt

Ülker Radziwill

Wahlbezirk: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Sprecherin für Soziales/Senioren/Pflege
Sprecherin im Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement/Partizipation

23.06.2016 | Die Sprecherin der SPD-Fraktion im Untersuchungsausschuss Staatsoper, Ülker Radziwill, und der Sprecher der CDU-Fraktion, Matthias Brauner, erklären hierzu:

„Wir haben einen guten Abschlussbericht vorgelegt. Der Abschlussbericht benennt klar die Ursachen für Kosten- und Terminüberschreitungen. Gründe für die Kosten- und Terminüberschreitungen waren unter anderem das seinerzeit starre Festhalten an dem Eröffnungstermin der Staatsoper, eine mangelnde Bedarfsabstimmung sowie massive und unvorhergesehene Probleme mit der Bausubstanz und dem Baugrund.

Das Untersuchungsverfahren im Ausschuss war fraktionsübergreifend grundsätzlich konstruktiv. Hervorzuheben ist unter anderem, dass alle Zeugenterminierungen und auch der Abschluss der Beweisaufnahme im Ausschuss einvernehmlich erfolgten.

Bei zukünftigen Bauprojekten sollten bereits vor Planungs- und Baubeginn die Bedarfe klar und abschließend definiert werden. Vor Baubeginn im Bestand sollten umfassende Voruntersuchungen durchgeführt werden und der Baubeginn sollte erst nach dem Abschluss der Projektplanung, beziehungsweise Ausführungsplanung erfolgen. Schließlich sollten für komplexe Bauprojekte auch angemessene Terminpläne aufgestellt werden.

Das Projekt wird professionell zu Ende gebracht. Am vergangenen Dienstag wurde ein wichtiger Meilenstein mit dem Einbau der Nachhallgallerie erreicht. Die Staatsoper wird ein Opernhaus von Weltrang.“

Tags: