Aktuelles

Raed Saleh besucht Kleingartenkolonie

Raed Saleh - Vorstellung der Initiative geen Bienensterben
Raed Saleh - Vorstellung der Initiative geen Bienensterben
Foto: Maik Häring
20.03.2013 | Zum Frühlings­anfang am 20. März hat der SPD-Fraktions­vor­sitzende Raed Saleh die Klein­gar­ten­­kolonie „Am Stadtpark I“ in Wilmers­dorf besucht. Gemein­sam mit dem Präsidenten der Berliner Garten­freunde, Günter Land­graf, stellte er eine Initiative gegen das Bienen­sterben vor. Künftig soll in jeder Klein­garten­kolonie min­des­tens ein Bienen­stock sei­nen Platz haben. SPD-Fraktionschef Saleh würdigte die Klein­gärten als Be­reiche­rung und wert­vollen Be­stand­teil der Stadt. „Sie sind eine ge­wachsene Struk­tur und ge­hören zu Berlin wie das Branden­burger Tor“, sagte Saleh. Nach sei­...Weiterlesen

Gedenken an die Märzgefallenen

18.03.2013 | Der SPD-Frak­tions­vor­sitzende Raed Saleh, der SPD-Landes­vor­sitzende Jan Stöß, der frühere Ab­ge­ord­neten­haus­prä­si­dent und Re­gie­rende Bürger­meister Walter Momper und die stell­ver­tretende SPD-Fraktions­vor­sitzende Su­sanne Kitschun haben heute den Opfern der März­re­vo­lu­tion ge­dacht. Auf dem Fried­hof der März­ge­fallen­en im Volks­park Friedrichs­hain wurde ein Kranz nieder­ge­legt. Am 18. März 1848 hatte der preu­ßische König die De­mo­kratie­be­wegung in Berlin blutig nieder­schlagen lassen, bei den Straßen­kämpfen kamen 300 Re­vol­utionäre ums Le­ben.Weiterlesen

Internationaler Frauentag 2013

08.03.2013 | Die SPD-Fraktion wünscht alles Gute zum Frauen­tag am 8. März. Wir setzen uns für die Gleich­stel­lung von Frauen und Männern in Po­li­tik, Wirt­schaft und Ge­sell­schaft ein. Berlin ist dabei schon heute Vor­bild für andere Bundes­länder: Zum Beispiel mit dem Landes­gleich­stellungs­ge­setz und dem Gleich­stell­ungs­po­li­tisch­en Rahmen­pro­gramm. Die Postkarte finden Sie untenstehend als PDF.Weiterlesen

25.01.2013-27.01.2013 - Klausurtagung in Kołobrzeg

Kołobrzeg
Kołobrzeg
Foto: Horst Schröder/pixelio.de
27.01.2013 | Die diesjährige Klausurtagung der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses fand von Freitag, dem 25. Januar bis Sonntag, dem 27. Januar in Kołobrzeg (Kolberg) in Polen statt. Schwer­punkt­themen waren der Deutsch-Polnische Wirtschafts­raum und seine Infra­struktur sowie der grenz­über­schreitende Arbeits­markt. Außerdem ging es um die Stärken Berlins und die strategische Personal­ent­wicklung im öffentlichen Dienst. Weitere Informationen zur Klausur­tagung finden Sie hier sowie auf Facebook .Weiterlesen

Eröffnungsrede des Fraktionsvorsitzenden

25.01.2013 | Der SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh hat die Klausurtagung in Kolobrzeg eröffnet. Saleh betonte, dass der Ort für die Tagung nicht zufällig gewählt worden ist. "Polen hat die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft Europas. Und dieses Wachstum findet vor unserer Haustür statt. Berlin, Brandenburg und Westpolen sind ein gemeinsamer Wirtschaftsraum. Wir wollen und werden noch mehr ins Bewusstsein bringen, dass wir eine gemeinsame Region sind mit gemeinsamen Chancen und mit gemeinsamen Aufgaben, z.B. bei der Infrastruktur und dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt". Den Volltext der Rede...Weiterlesen

Wowereit, Saleh und Stöß stellen Aufstiegspapier vor

17.01.2013 | Am 17. Januar 2013 haben der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der SPD-Fraktions­vorsitzende Raed Saleh und der SPD-Landes­vorsitzende Jan Stöß ein ge­meinsames Zukunftspapier mit dem Titel „Berlin – Stadt des Aufstiegs“ vorgestellt. Im dritten Jahrzehnt nach der Wieder­vereinigung ist Berlin im Aufstieg – ökonomisch, demogra­phisch und in seiner Bedeutung als Metropole. Gleichzeitig steht Berlin vor der Herausfor­derung, dieses Wachstum so zu gestalten, dass es nicht zu sozialer Spaltung, sondern zu mehr sozialem Zusammenhalt führt. „Berlin – Stadt des Aufstiegs“ zeigt auf...Weiterlesen

Koalition stimmt geschlossen für Wowereit

12.01.2013 | Das Berliner Abgeordnetenhaus hat am 12.1.2013 mit den Stimmen der Koalition den Misstrauensantrag gegen den Regierenden Bürgermeister abgelehnt. Die SPD-Fraktion hat sich geschlossen und mit den Stimmen aller ihrer Abgeordneten klar für Klaus Wowereit aus- gesprochen. Auch die CDU- Fraktion und ein fraktionsloser Abgeordneter stimmten gegen den Antrag.Weiterlesen

Seiten

Aktuelles abonnieren